Spreewaldgemälde

Spreewaldgemälde / Zeichnungen ... (Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild)

Werner Zehme (1859–ca. 1924)
Werner Zehme - Landbriefträger im Spreewald


Viele Maler ließen sich durch die Natur und die Menschen im Spreewald inspirieren und schufen phänomenale Werke. Einige fingen die Landschaft mit „romantischem Blick” ein. Eine kleine Auswahl der Kunstwerke möchte ich Ihnen hier kurz im selbst geschaffenen Bilderrahmen vorstellen. Sie stammen von den Malern:

  • Adolf Burger (* 9. Dezember 1833 in Warschau; † 13. Dezember 1876 in Berlin) war ein deutscher Genre- und Porträtmaler.

  • Werner Zehme (1859–1924), deutscher Maler

  • Walter Moras (* 20. Januar 1856 in Berlin; † 6. März 1925 in Harzburg) war ein deutscher Maler.

  • Josef Puschkin (* 12. April 1827 in Hamburg; † 1905 in München) war ein deutscher Zeichner und Lithograf russischer Abstammung.

  • Otto Piltz (* 28. Juni 1846 in Allstedt; † 20. August 1910 in Pasing) war ein deutscher Maler.

  • Otto Garten, obersorbisch Ota Garten (* 1. Dezember 1902 in Elstra; † 14. Oktober 2000), war ein deutsch-sorbischer Künstler.

  • Carl Max Krüger (* 18. Juli 1834 in Lübbenau/Spreewald; † 30. Januar 1880 in Dresden) war ein deutscher Maler.

  • Albert Kretschmer (* 27. Februar 1825 in Schweidnitz (Świdnica); † 11. Juli 1891 in Berlin) war ein deutscher Professor, Maler, Kostümkundler und Vorstand des königliches Schauspielhauses in Berlin.

  • Johann Kretschmer (* 26. Dezember 1806 in Hannover; † 3. April 1897) war ein deutscher Lehrer, Zeichner, Maler und Lithograf.)

  • Franz Kollarz (* Josefstadt (Josefov, Böhmen), 26. 6. 1825; † Maria Lanzendorf (N.Ö.), 15. 5. 1894) Lithograph und Illustrator.

  • Lajos Polgar (*1945 in Paty,     )

Kontakt

spreenemo@gmail.com

 

Spruch des Monats (03/2019)

 „Wir haben Berge von überflüssigem Bedarf angehäuft. 

Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen …

Es ist unser Leben, das wir verschwenden. 

Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld.

Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,

um dieses Geld zu verdienen.

Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen.

Es vergeht einfach und es ist bedauerlich, dein Leben und deine Freiheit auf diese Weise zu verschwenden und zu verlieren.“

Jose Mujica

Präsident von Uruguay von 2010 bis 2015 )

Bild des Monats (03/2019)

Wasser ist der Quell des Lebens
Marokko - Oase Tiout bei Taroudant

Die Oasenstadt Tiout liegt ca. 70 km von Agadir entfernt in der Nähe von Taroudant. 

 

In der mit dichten Palmen gesäumte Oase Tiout, die ca. 1000 Hektar groß ist, werden viele Felder bewirtschaftet. Die Menschen arbeiten hart und sind überaus freundlich. Die Berber freuen sich über Touristen, die sie mit dem Esel durch die Oase führen können.