Der Fluß Spree
Vom Oberlausitzer Bergland bis zur Havel
Der Verlauf der Spree


Die Spree ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel, ist aber länger als diese. Der Fluss entspringt im Oberlausitzer Bergland nahe der Grenze zu Tschechien aus drei Quellen: am Kottmar im Ortsteil Walddorf der Gemeinde Kottmar sowie in den Stadtteilen Ebersbach-Spreedorf und Neugersdorf der Stadt Ebersbach-Neugersdorf. Die Spree fließt durch die Bundesländer Sachsen, Brandenburg und Berlin.  Sie mündet in Spandau in die Havel.

Kontakt

spreenemo@gmail.com

Tel.: 030 5646202

Spruch des Monats (11/2018)

 "Bringe deinen Kindern nicht nur das Lesen bei. Bringe ihnen auch bei zu hinterfragen, was sie lesen. Bringe ihnen bei alles zu hinterfragen."

 

George Carlin (* 1937 ; † 2008 ) war ein US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sozialkritiker und Autor

 

Bild des Monats (11/2018)

Herbst 2018 am Stadtrand von Berlin
Jahreszeit zwischen Sommer und Winter als Zeit der Ernte und der bunten Färbung der Blätter von Laubbäumen

 

"ein früher, später, regnerischer, kalter, milder, schöner, sonniger, goldener Herbst"