Der Fluß Spree
Vom Oberlausitzer Bergland bis zur Havel
Der Verlauf der Spree


Die Spree ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel, ist aber länger als diese. Der Fluss entspringt im Oberlausitzer Bergland nahe der Grenze zu Tschechien aus drei Quellen: am Kottmar im Ortsteil Walddorf der Gemeinde Kottmar sowie in den Stadtteilen Ebersbach-Spreedorf und Neugersdorf der Stadt Ebersbach-Neugersdorf. Die Spree fließt durch die Bundesländer Sachsen, Brandenburg und Berlin.  Sie mündet in Spandau in die Havel.

Kontakt

spreenemo@gmail.com

 

Spruch des Monats (08/2020)

"Der in sich unbeschwerte Mensch ist auch andern keine Last.

 © Epikur von Samos

(*341 v.Chr. – †270 v.Chr.), war ein griechischer Philosoph, Begründer des Epikureismus und der epikureischen Schule.

Bild des Monats (08/2020)

Lochkarte mit EBCDIC-Code

Eine Lochkarte ist ein aus zumeist hochwertigem Karton gefertigter Datenträger, der früher vor allem in der Datenverarbeitung zur Speicherung von Daten und Programmen verwendet wurde.

 

Eingaben über Tastatur und Bildschirm waren noch nicht üblich. Stattdessen wurden Lochkartenstapel eingelesen und verarbeitet.

 

 

Musik-Link des Monats (08/2020)

Die schönste Melodie der Welt. Hoeret... Flöte