Bearbeitung von Bildern/Fotos
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wolkenformation zum Valentinstag


Wenn Sie sich mit WEB-Design oder Filmbearbeitung auf dem PC befassen möchten, kommen Sie an der Thematik Bildbearbeitung nicht vorbei. Es macht großen Spass, eigene Web-Seiten zu gestalten, zu designen. Ob nun frei mit HTML, Java-Script etc. oder mit einem Content Management System. Gut ist es , wenn man dabei eigene selbstgestaltete Bilder verwenden kann. Genauso wichtig ist die Bildbearbeitung bei der Erstellung eigener Filme. Erst mit eigenen Bildern wird ein Film ein echter Hingucker.

 

Vieles kann man über die Bildbearbeitung lernen, aber auch abschauen. Sehen Sie sich Fernsehsendungen unter den Gesichtspunkten an: Wie sind Studioräume gestaltet? Wie sind Musikvideos gestaltet? Wie ist ein Küchenstudio designt, welche Farben wurden verwendet? Gut geeignet sind auch Gemälde, Gebäude und ganz wichtig die Natur. All dies kann zur Inspiration beitragen und Ihnen Anregungen für die Bildbearbeitung geben.

 

Auf diesen Web-Seiten bekommen Sie Impulse für die Bildbearbeitung. Neben Theoretischen Grundlagen mit Übersichten zu Bildgrößen, Pixelverhältnissen und Bildauflösungen steht für Sie ein Lehrgang zur Bildbearbeitung zum Download bereit. Der Lehrgang richtet sich an Einsteiger und bereits geschulte Bildbearbeiter. Weiterhin werden zur Inspiration Beispiele und Templates, also vorgefertigte Muster, angeboten

Kontakt

spreenemo@gmail.com

Tel.: 030 5646202

Spruch des Monats (01/2018)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

 

© Emil Erich Kästner (* 23. Februar 1899; † 29. Juli 1974) war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett.

 

Bild des Monats (01/2018)

Norwegische Inselgruppe
Lofoten
Norwegische Inselgruppe
Lofoten

 

Sind eine  Inselgruppe vor der Küste Nordnorwegens, bestehend aus etwa 80 Inseln, unter anderem  AustvågøyaSkrovaGimsøy und Vestvågøy.

 

 

Der Name bedeutet „der Luchsfuß“ von „ló“, altnordisch für Luchs, und „foten“, der Fuß.